Aufrufe
vor 7 Monaten

Immobilien Zeitung Ausgabe Feber 2018

  • Text
  • Ausgabe
  • Immosale
  • Immosale
  • Werbeagentur
  • Verlag
  • Kogler
  • Kaernten
  • Magazin
  • Epaper
  • Zeitung
  • Zeitung
  • Online
  • Magazin
  • Kaernten
  • Kaernten
  • Zeitung
  • Magazin
  • Magazin
  • Zeitung
  • Immobilien
Liebe Leserinnen und Leser! Waren auch Sie auf der 31. Häuslbauermesse in Klagenfurt? Heuer strömten an drei Tagen über 30.000 Interessierte auf das Messegelände, um die zahlreichen Angebote und Attraktionen der rund 450 Aussteller zu besichtigen und Infos rund ums alte oder neue Zuhause zu sammeln. Wenn Sie DIE Baufachmesse verpasst haben sollten oder noch einmal Revue passieren lassen möchten, lesen Sie unseren Nachbericht mit vielen Fotos... Außerdem in dieser Ausgabe erwarten Sie... Die Coverstory mit Klafs Sauna: Zahlreiche Studien belegen, dass die Sauna für nervliche Harmonisierung sorgt, aus der Bahn geworfene Hormone wieder ins Gleichgewicht bringt und Glückshormone freisetzt. Wer regelmäßig in die Sauna geht, fühlt sich also dauerhaft ausgeglichener. Sagen Sie dem Winterblues Ade und saunieren Sie sich fit fürs ganze Jahr! ImmoStage heißt das innovative Konzept der beiden Unternehmerinnen Dipl. Ing. Birgit Rader (Homestagerin) und Lisa Moser (Immobilientreuhänderin): Erfahren Sie, welche Leistungen und Vorteile Ihnen ImmoStage bietet, damit die Immobilienvermittlung schneller erfolgreich ist. Markus Karner, Geschäftsführer von MGK Properties GmbH, präsentiert seine aktuellen Bauprojekte und informiert, warum Sie hier alles aus einer Hand bekommen und besser bauen – vertrauen Sie erfahrenen Bauträgern wie ihm Ihren Traum von den eigenen vier Wänden an. Unser Anwalt Dr. Herwig Hasslacher informiert, worauf bei Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Wohnungseigentumsanlagen zu achten ist. Mit Dreipunkthaus bauen Sie sicher (und) besser: Die renommierte Baumeisterin Ing. Silke Leschanz realisiert auch Ihr neues Zuhause persönlich, professionell und perfekt bis ins Detail. Eine gute und glückliche Zeit bis zur nächsten Ausgabe wünscht Ihnen herzlichst Ihr Wolfgang Kogler

DER ASTROLOGISCHE

DER ASTROLOGISCHE WETTERBERICHT FÜR MÄRZ Horoskop aktuell Im März sollten Sie die Zeit bis etwa 20.03. für wichtige Vorhaben nutzen. Denn das letzte Drittel dieses Monats wird leider recht spannungsgeladen und gefährlich. Bevor in den letzten 10 Märztagen heftige Unwetter am Sternenhimmel aufziehen, genießen Sie folgende positive Aspekte: 01. bis 06. sowie 19./20. März: Harmonische Tage, z.B. für Versöhnungsgespräche sowie verträumte, friedliche und schöne Zweisamkeit. 09. bis 13. März: Unternehmen Sie etwas und genießen Sie die euphorische, aktive Stimmung in vollen Zügen. Um den 13. März sollten Sie sich nicht zu viele ernste Gedanken machen, sondern lieber Bewegung in Ihr Leben bringen. Bitte jetzt nicht heiraten oder den Wolken am Liebeshimmel zu viel Beachtung schenken! Sehr aggressive Stimmung sowie erhöhte Unfallgefahr: 22. – 26. und 29. März – dies bezieht sich sowohl auf globale Krisenherde als auch persönliche oder partnerschaftliche Konflikte, die jetzt schnell eskalieren können! Achtung! Merkur wird ab dem 23. März für knapp 4 Wochen rückläufig. Das bedeutet: große Einkäufe, Verträge und Neuanfänge VOR dem 23. März erledigen. AB dem 23. März können Sie sehr gut alte Projekte abschließen, Ihre Steuererklärung machen/abgeben oder an frühere Kontakte wieder anknüpfen. Das Astro-Barometer März 2018 Widder Stier Zwilling Krebs Löwe Jungfrau Waage Skorpion Schütze Steinbock Wassermann Fische © cirquedesprit /ADOBE STOCK Sie möchten einen Termin astrologisch bewerten / berechnen lassen oder möchten wissen, wie die Sterne für Sie persönlich stehen? Schreiben Sie an: horoskop@immosale24.net AUF DER SONNENSEITE VON VIKTRING Anfragen: 0664/ 188 40 90 • Planung – Bau – Finanzierung • Alles aus einer Hand • Schlüsselfertiges Einfamilienhaus • ca. 112 qm Wfl. • Wärmepumpe • Fußbodenheizung • Geringe Betriebskosten Preis: € 289.000,- inkl. Eigengrund verkauf@rm-wohnen.at - www.rm-wohnen.at Symbolfoto ANZEIGE St.Veiter Str. 5 - 9020 Klagenfurt - 0676 845 420 420 office@haus-infrarotheizung.at WIR heizen mit ELIAS! Infrarotheizung: Welche Art ? Jede Oberfläche strahlt Wärme ab, egal ob Hauswand, Straße, Gehweg, Die Vorteile Kachelofen, einer Elias Holzherd Infrarotheizung „Diese sind Abstrahltemperatur genial. Sie ist usw... (Infrarot-Strahlung) wartungsfrei, sparsam spüren und Sie hat und ich“, ein so zeitlos Johann schönes Beurer, Design. Energiekostenberater von Haus-Infrarotheizungen.com. Elias vertraut Mit Haus-Infrarotheizungen.com Infrarotheizungen „Ich freue Räume mich, auf. dieser Strahlung heizen Auf dass keinen wir (!) Elias-Premiumhändler sind“, sagt für abgegebene Johann Beurer. Wärme- Fall ist die Watt-Zahl entscheidend menge „Wir berechnen eines Paneels. ihren „So Heizwärmebedarf erleben wir immer wieder – egal, Paneele ob Haus mit oder hoher Wohnung - kostenlos. Watt-Zahl und geringer Wärmeleistung aus unterschiedlichen Quellen. Dazu kommen wir vor Ort zu Wir ihnen“. haben Und (fast) noch alles am was: Markt „Gegen getestet eine und geringe kennen die Gebühr Unterschiede. erhalten Da wir Sie Hersteller-unabhängig 30 Jahre Werksgarantie arbeiten, – haben also eine wir die hohe besten Sicherheit“. Paneele aus Österreich bezogen auf Preis, Wärmeleistung und Verbrauch auf Lager. Ein Energiekostenberater Johann Beurer: „Wir haben die Infrarot-Heizung, die zu ihnen passt!“ Kauf bei uns ist immer ohne Risiko“, führt Johann Beurer weiter aus. Öffnungszeiten: siehe Homepage. Information & Kontakt: Haus-Infrarotheizungen.com St. Veiter Str. 5 • 9020 Klagenfurt Tel.: 0676/845420420 office@haus-infrarotheizungen.com © Sissi Furgler ANZEIGE 18

Was macht eigentlich eine Hausverwaltung? Ein Blick in die typischen Aufgaben einer professionellen Hausverwaltung – von Berichten über Eigentümerversammlungen bis hin zu Winterdienst und Bank. Wer glaubt, Hausverwaltung sei ein langweiliger Bereich, in dem es nicht viel zu tun gibt, der irrt gewaltig. Die Aufgaben einer professionellen Hausverwaltung sind vielseitig und interessant – und darüber hinaus für die Verwaltung von Wohnungseigentum nach dem Wohnungseigentumsgesetz genau geregelt. So ist die Hausverwaltung im Wohnungseigentum verpflichtet, das gemeinschaftliche Vermögen zu verwalten und die gemeinschaftsbezogenen Interessen aller Wohnungseigentümer zu wahren. Was genau darunter fällt, wird nun genauer erklärt: 1. Geschäfte mit Dritten – von der Bank bis zum Winterräumungsdienst Der Verwalter kümmert sich um die Liegenschaft. Dabei hat er auch die nach außen uneingeschränkte Vertretung der Eigentümergemeinschaft über. Konkret heißt das, dass er im Namen und in Vertretung der Eigentümergemeinschaft Geschäfte mit Dritten abschließen darf – und sogar muss, wenn es sich um Angelegenheit der Verwaltung handelt. Der Verwalter kann die Gemeinschaft also sowohl vor Handwerkern, Dienstleistern und allen anderen Firmen als auch vor Ämtern, Behörden und Banken vertreten. Zwei typische Beispiele aus dem Alltag: Bei einer Liegenschaftsbetreuung wird mit einem Dienstleister für Winterbetreuung und Winterdienst ein Vertrag abgeschlossen. Bevor das geschieht, werden Angebote eingeholt und mit verschiedenen Anbietern die Vertragsinhalte besprochen. Es werden die Gegebenheiten vor Ort angesehen oder bei Bedarf Besichtigungen durchgeführt. Eine andere typische Aufgabe ist die Eröffnung eines Bankkontos für die Eigentümergemeinschaft, über das der Verwalter alle die Eigentümergemeinschaft betreffenden Ein- und Auszahlungen durchführt. 2. Transparente Berichte und Arbeitsabläufe Der Verwalter hat den Wohnungseigentümern spätestens bis zum Ende der laufenden Periode, in der Regel das Kalenderjahr, eine Vorausschau zur Kenntnis zu bringen. In der Vorausschau enthalten sind die laufenden Aufwendungen, die erforderlichen Beiträge zur Rücklage und die sich daraus ergebenden Vorauszahlungen. Die Wohnungseigentümer leisten auf Grundlage der Vorausschau monatliche Zahlungen, deren Eingänge am Bankkonto der Verwalter überwacht. Nach Ablauf der Abrechnungsperiode oder des Kalenderjahres hat die Hausverwaltung eine Abrechnung zu erstellen und jedem Wohnungseigentümer zu übermitteln. Transparenz und verantwortungsvolles Handeln haben oberste Priorität! 3. Eigentümerversammlung – organisatorisch nicht ohne Alle zwei Jahre hat eine Eigentümerversammlung stattzufinden. Die Einberufung einer Eigentümerversammlung stellt an die Hausverwaltung gewisse Anforderungen hinsichtlich Organisation, inhaltlicher Vorbereitung, Aufbereitung und Präsentation der Themen sowie die zur Beschlussfassung anstehenden Gegenstände. Schließlich müssen dabei formelle Voraussetzungen erfüllt werden. Ein wichtiger Punkt hierbei ist der Termin. Tag und Zeitpunkt sind so zu wählen, dass voraussichtlich möglichst viele Wohnungseigentümer daran teilnehmen können. Steht der Termin fest, müssen die Wohnungseigentümer mindestens zwei Wochen vorher per Hausanschlag und in Schriftform informiert werden. Mit einhergehen die Wahl des Versammlungsortes sowie die zu behandelnden Themen, die auf der Einladung angeführt werden. Die zur Beschlussfassung anstehenden Themen müssen in der Einladung angeführt werden. Wenn eine Eigentümerversammlung abgehalten worden ist, ist die Arbeit für den Hausverwalter noch längst nicht vorbei. Er muss möglichst zeitnah alles über die Inhalte und das Geschehen bei der Versammlung dokumentieren. Insbesondere die Ergebnisse von Abstimmungen und gefassten Beschlüssen werden schriftlich festgehalten. Diese Niederschrift muss den Wohnungseigentümern wieder unter bestimmten formellen Voraussetzungen zur Kenntnis gebracht werden. Ein Aufwand, der zeitlich oft ziemlich unterschätzt wird. Kontakt & Info APM HAUSVERWALTUNGS SERVICE GmbH Max-Planck-Straße 3 A-9100 Völkermarkt, Industriepark Telefon: +43 (0) 4232 / 22 446 DW 80 Mail: apm@hausverwaltungs-service.at Web: www.hausverwaltungs-service.at

Immobilienmagazin ImmoSale24 Ausgaben

Immobilien Zeitung Ausgabe Jänner 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Feber 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe März 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe April 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Mai 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juni 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juli 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe August 2018
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Jänner 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Februar 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe März 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe April 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe Oktober 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe November 2017
Immobilien Zeitung Ausgabe Dezember 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Oktober 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe November 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Dezember 2016

Wir auf Facebook

IMMOSALE24


Gemeinsam Wohn(t)räume erfüllen, besser bauen und schöner wohnen – für ein lebenswertes Zuhause und die eigene Zukunft.
Werden auch Sie Teil dieses einzigartigen Projekts und nutzen Sie unsere Plattform, die es so nur einmal gibt.

ANSPRECHPERSONEN


Chefredakteur: Kogler Wolfgang
Tel: 0664/73 18 90 65
w.kogler@immosale24.net