Aufrufe
vor 8 Monaten

Immobilien Zeitung Jänner 2019

  • Text
  • Villach
  • Immobilien
  • Klagenfurt
  • Klagenfurt
  • Widmann
  • Jansa
  • Klagenfurt
  • Immobilienportal
  • Immosale
  • Zeitung
  • Klagenfurt
  • Hausbaumesse
  • Klagenfurt
  • Kachelofen
  • Immobilien
  • Immobilien
  • Immobilien
  • Daniel
  • Immobilienmagazin
  • Immobilien
Immobilien Zeitung Jänner 2019. Wir hoffen, dass Sie einen guten und glücklichen Start ins neue Jahr erleben durften. Mit einer ganz besonderen Ausgabe begrüßen wir Sie im Immo-Jahr 2019 und zwar als Häuslbauer-Ausgabe mit vielen tollen Überraschungen und Kooperationen. Dieses Mal für Sie unter anderem mit dabei sind... Unser Anwalt Dr. Herwig Hasslacher Sich eines Maklers beim Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses zu bedienen ist vorteilhaft. Er hat das Fachwissen, kennt den Immobilienmarkt und unterstützt den Kunden hilfreich bei der Auswahl eines richtigen Objektes. Gelegentlich kommt es aber zu Streitigkeiten über die für die Vermittlungstätigkeit vereinbarte Provision. Wann wurde der Makler verdienstlich? Unser Lagerhaus Ihr zuverlässiger Partner im und ums Haus. Ob Sie bereits gebaut haben oder diese spannende Phase noch vor Ihnen liegt: Unser Lagerhaus bietet Ihnen alles rund um Haus, Hof und Garten – professionelle Beratung, Top-Service und die höchste Qualität und Produktvielfalt inklusive. Kuscher Öfen Kuscher sorgt das ganze Jahr für gesunde und wirklich angenehme Wärme: maßgeschneidert, nachhaltig, aus Kärnten und von höchster Qualität! Mehr Unser Tipp: Besuchen Sie unbedingt die Häuslbauermesse in Klagenfurt von 22. bis 24. Februar und erfahren Sie die neuesten Trends rund ums Zuhause.

© HPhoto Hannes

© HPhoto Hannes Pacheiner DAS IMMOBILIENMAGAZIN Nr. 30 / Jänner 2019 DR. HASSLACHER ZU RISIKEN UND PFLICHTEN Wann tritt die Verdienstlichkeit eines Immobilienmaklers ein? Sich eines Maklers beim Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses zu bedienen ist vorteilhaft. Er hat das Fachwissen, kennt den Immobilienmarkt und unterstützt den Kunden bei der Auswahl eines richtigen Objektes. Gelegentlich kommt es aber zu Streitigkeiten über die für die Vermittlungstätigkeit vereinbarte Provision. Wann wurde der Makler verdienstlich? Im gegenständlichen Fall suchte der Beklagte seit längerem nach einem Grundstück und beauftragte einen Makler (Kläger) mit der Suche nach einem Grundstück. Ihm war bewusst, dass eine Maklerprovision bei erfolgreicher Vermittlung anfällt. Ein (in derselben Gemeinde wohnende) Grundstückseigentümer beauftragte denselben Makler mit der Kaufvermittlung eines großen, in mehrere Bauparzellen zu teilendes Grundstück. Das teilte eine Mitarbeiterin des Maklers dem Beklagten mit, ohne die Lage des Grundstückes zu nennen noch, dass mehrere Grundstücke in unterschiedlichem Ausmaß ausgewählt werden könne. Es erhielt der Beklagte vom Makler ein Expose samt Fotografien und Lageplan. Als die Beklagte den Ehegatten das Expose zeigte, teilte dieser mit, dass er von einem Kollegen erfahren habe, dass ein Grundstück von einer bestimmten Eigentümerin zum Verkauf stehe. Das Grundstück wurde besichtigt und wussten sie spätestens zu diesem Zeitpunkt, dass es mit dem vom Makler angebotenen ident ist. Sie wollten (um Maklerprovision zu sparen) mit der Eigentümerin direkt verhandeln. Daher teilte die Beklagte dem Makler (Kläger) mit, dass der Preis zu hoch sei. 3 Monate später kaufte die Beklagte gemeinsam mit den Ehegatten ein (neu vermessenes und etwas kleineres) Grundstück von dieser Dame. Auch die Verkäuferin wies die Beklagte vor Vertragsabschluss daraufhin, man solle sich mit dem Kläger in Verbindung setzen, weil sie ihm das Grundstück zur Vermittlung übergeben habe. Das machte die Beklagte aber nicht, da sie ja Maklerprovision sparen wollte. 8 Es kam wie es kommen musste: Der Makler hat seine Provision bei Gericht mit dem Argument, er sei durch Übermittlung des Exposes verdienstlich geworden, eingeklagt. Im späteren Prozess war es nicht feststellbar, ob der Kaufvertrag ausschließlich aufgrund der Aktivitäten der Beklagten oder deren Ehegatten zustande gekommen war. Das begründete er damit, dass die verkaufende Grundstückseigentümerin auch nur insoweit in individualisiert sein müsse, dass man mit ihr in Verbindung treten könne. Dies müsse nicht durch Nennung des Namens oder der Adresse, sondern könne auch auf andere Weise erfolgen (Kenntnis des Grundstückes im selben Ort aufgrund des Lageplans und der eingezeichneten parzellierten Parzellen). Es sei auch die Eigentümerin des Grundstückes ohne aufwendige Erfahrung gerade in diesem kleinen Ortsteil leicht eruierbar. Auch hat jedermann (zumindest über Gericht) Zugang zur Grundstücksdatenbank, wo das Grundstück und die Eigentümerin leicht auffindbar sind. Es hätte der Makler nur die Namhaftmachung der Kaufgelegenheit und das Zustandekommen des Geschäftes zu beweisen. Der Makler hat den Prozess gewonnen. Laut OGH ist Voraussetzung für den Provisionsanspruch der Nachweis der Verdienstlichkeit, die vorliegt wenn sie den Anforderungen des Vermittlungsvertrages entspricht und geeignet ist, für den Geschäftsherrn Vertragspartner aufzufinden oder diese zum Vertragsabschluss zu bewegen (9 Ob 5/14x; 4 Ob 216/17). Dafür reicht die Namhaftmachung es potenziellen Geschäftspartner aus. Dieser muss insoweit individualisiert werden können, dass sich der Interessent mit diesem in Verbindung setzen kann. Eine Namensbenennung muss nicht in jedem Fall erfolgen. Die Individualisierung kann auch auf andere Weise geschehen. Das sei gegenständlich durch Übermittlung des Lageplans mit Grundstücksnummer, Fotos mit charakteristischem Geländemerkmal des Grundstücksteils in diesem kleinen Ort und Ausfindigmachung der verkaufenden Eigentümerin über die Grundstückdatenbank aber jedenfalls erfolgt. Der Makler wurde verdienlich, auch wenn er selbst den Namen der Eigentümer nicht genannt hat und an den folgenden Verkaufsgesprächen nicht beteiligt war. Die Käuferin musste dem Makler die Provision bezahlen obwohl er in der Folge nicht am Vertragsabschluss mitgewirkt hat. Rechtstipp: Der Immobilienmakler kennt die Marktlage und findet für den Kunden Grundstücke. Er bringt die Vertragsparteien zusammen und wird dadurch auch für beide verdienlich. Diese Leistung des Maklers dadurch zu umgehen, dass dann mit der Verkäuferin selbst ohne weiteres Beiziehen des Maklers den Kauf abschließt kann ins Auge gehen! Es ist auch nicht fair dem Makler gegenüber. Kontakt & Info Hauptplatz 25 . 9500 Villach Tel.: + 43 (0) 4242 / 219399 Mail: kanzlei@hh-law.at

IMMOBILIENMAKLER UND -VERWALTER SEIT 1928 A-9500 VILLACH / KÄRNTEN Bahnhofplatz 9 - Postfach 83 Der schnellste Weg zu Ihrer Immobilie ... AFRITZ AM SEE VILLACH BLEIBERG-KREUTH WERNBERG Sehr gepflegtes, hochw. ausgeb. Ferienhaus im Gegendtal. Seenähe. 142 m² Wfl. zzgl. 19,5 m² Terrasse + 8 m² Balkon, Garage, Kachelofen u. FBH, Nebengebäude „Traodkasten“. 587 m² Grundst., EA beauftragt Kaufpreis: € 250.000,– Attraktive Ertragsimmobile in zentraler Altstadt- und Frequenzlage. Gesamt-nutzfläche ca. 4.273 m², Grundstücksfläche 2.735 m². Geschäftsflächen, Büros und Wohnungen, hervorragende Ertragsaussichten. HWB 182, fGEE 1,42 Kaufpreis € 8.490.000,– Kleinlandwirtschaft mit historischem Bauernhaus. Ca. 1,3 ha Wiesen und Waldflächen in mittelsteiler Süd-Westhanglage, 120 m² Wohnfläche + Nebengebäude, ZH, Carport. HWB: 231 KWh/m²a, fGEE 2,89 Kaufpreis € 149.000,– Gepflegtes Wohnhaus in sonniger und ruhiger Ausblicklage. 152 m² Wohnfläche zzgl. Balkone und Keller, großes Carport für 3 KFZ. Öl-ZH. 1.133 m² Südhanggrundstück. HWB: 99 KWh/m²a, fGEE 1,66 Kaufpreis € 249.000,– KÖTSCHACH-MAUTHEN VERDITZ GERLITZEN BAD KLEINKIRCHHEIM Schön renoviertes, stilvolles Bauernhaus im oberen Gailtal. 200 m² Wohnfläche. Tenne weiter ausbaufähig. Kleines Grundstück. Garage. Stilvoll möbliert. Energieausweis: beauftragt Kaufpreis: € 155.000,– Hochwertiges modernes Holzhaus in traumhafter erhöhter Ausblicklage im Gegendtal, 112 m² Wfl. + Terrasse, 924 m² Grundstück Fußbodenheizung über Wärmpumpe u. Kachelofen, stilvoll möbliert, Carport. HWB 60 KWh/m²a Kaufpreis ab € 285.000,– Hochwertiges Chalet in Ausblicklage direkt im Schi- und Wandergebiet. 124 m² Wfl. (2 Wohneinheiten) + 25 m² Terrasse und Teilkeller. Stilvoll möbliert Kachelöfen, Sauna. 859 m² Grundstück, HWB: 175 KWh/m²a, fGEE 2,62 Kaufpreis ab € 390.000,– 1 u. 2-Zimmer-Ferienwohnungen in zentraler Kurortlage. 24-30 m² Wohnfläche + 5 m² Loggia. Möbliert. Kellerabteil. HWB: 121,2-122 KWh/m² a Kaufpreis: € 70.000,– VILLACH-WARMBAD VILLACH-ST. LEONHARD VILLACH-AUEN VILLACH Neuwertige 2-Zimmer-Wohnung in bevorzugter Ruhelage direkt im Kurgebiet. 46 m² Wohnfläche + 9 m² Balkon. KFZ-Abstellplatz, Kellerabteil, Neuwertige Einbauküche, HWB 38,3 Kaufpreis € 135.000,– Großzügiges Einfamilienhaus. 197 m² Wohnfläche + Terrasse u. Balkon, 1.900 m² Gartengrundstück, Doppelgarage, Keller, Gas-ZH. HWB 146, fGEE 1,87 Brutto-Monatsmiete € 1.340,– Großzügige 3-Zimmer-Wohnung in sonniger Ausblicklage. 117 m² Wohnfläche + 4 m² Loggia, Kellerabteil. Küche möbliert. HWB: 61,5 KWh/m²a Kaufpreis: € 149.000,– Moderne Büroflächen direkt am Bahnhofplatz, hochwertige Ausstattung, Flächen von 165 m² bis 359 m² teilbar, teils mit Klimaanlage, HWB: 123,3 KWh/ m²a Kaufpreise ab € 197.000,– oder Miete ab € 1.975,– Brutto RADENTHEIN VERDITZ GÖDERSDORF KANZELHÖHE Sehr schönes Holzblockhaus in sonniger, erhöhter Ausblicklage. 123 m² Wfl. + 30 m² Terrasse u. 10 m² Balkon. Garage und großes Carport. Erdwärme-Fußbodenheizung. HWB 92 KWh/m²a, fGEE 1,08 Kaufpreis: € 360.000,– Schönes Ferienhaus im Gegendtal, herrliche sonnige Ausblicklage. 153 m² Wohnfläche zzgl. Balkon, Kachelöfen, Infrarotkabine, Doppelgarage, 832 m² Grundfläche. E.A.: HWB 197 KWh/m²a , fGEE 3,93 Kaufpreise: € 275.000,– 2-Zimmer-Eigentumswohnung Nähe Faakersee, 57 m² Wohnfläche + 3 m² Südbalkon, KFZ-AP, großes Kellerabteil. Moderne Einbauküche. WBF-Darlehen zu übernehmen, HWB: 66,5 KWH/m² a Kaufpreis: € 97.000,– Ferienwohnungen in traumhafter Ausblicklage direkt im Schi- und Wandergebiet Gerlitzen. 31– 73 m², möbliert, Hallenbad, HWB 72,1 KWh/m²a Kaufpreise: ab € 49.000,– ST. URBAN SIMONHÖHE ST. JAKOB IM ROSENTAL ROSENBACH Schöne Ferienwohnungen in sonniger Seeblicklage Nähe St. Urbansee. 2-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 38 bis 62 m² möbliert. HWB: 100,7 KWh/m²a Kaufpreise: ab € 52.000,– Ferienwohnungen in traumhafter Ausblickslage direkt im Schigebiet. Größen von 34 bis 80 m², möbliert, Hallenbad und Sauna. HWB 89,7 bis 91,2 KWh/m²a Kaufpreise: ab € 35.000,– Wohnaus-Altbau mit großem Grundstück in ländlicher Grünlage, renovierungsbedürftig, ca. 100 m² Wfl. + Balkon und Teilkeller, Garage, Gas-ZH, 2.967 m² Grundstück (Bauland) – auch teilbar. HWB 219 KWh/m²a, fGEE 2,22 Kaufpreis: € 149.000,– Wohnhaus-Altbau in ländlicher zentraler Ortslage, 163 m² Wohnfläche + Teilkeller, 1.300 m² Grundstück, mit Grundsanierungen und Zubau begonnen. HWB 152,19 KWh/m² a, fGEE 2,10 Kaufpreis: € 95.000,– ANZEIGE office@immobilien-barta.at • www.immobilien-barta.at www.immobilienring.at • Telefon: 04242 - 24264 · Fax: 04242 - 22871 Mitglied des Immobilienring.at

Immobilien Zeitung ImmoSale24 Ausgaben

Immobilien Zeitung Jänner 2019
Immobilien Zeitung Februar 2019
Immobilien Zeitung März 2019
Immobilien Zeitung April 2019
Immobilien Zeitung Mai 2019
Immobilien Zeitung Juni 2019
Immobilien Zeitung Juli 2019
Immobilien Zeitung Ausgabe Jänner 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Feber 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe März 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe April 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Mai 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juni 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juli 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe August 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe September 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Oktober 2018
Immobilien Zeitung November 2018
Immobilien Zeitung Dezember 2018
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Jänner 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Februar 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe März 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe April 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe Oktober 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe November 2017
Immobilien Zeitung Ausgabe Dezember 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Oktober 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe November 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Dezember 2016

Wir auf Facebook

IMMOSALE24


Gemeinsam Wohn(t)räume erfüllen, besser bauen und schöner wohnen – für ein lebenswertes Zuhause und die eigene Zukunft.
Werden auch Sie Teil dieses einzigartigen Projekts und nutzen Sie unsere Plattform, die es so nur einmal gibt.

ANSPRECHPERSONEN


Chefredakteur: Kogler Wolfgang
Tel: 0664/73 18 90 65
w.kogler@immosale24.net