Aufrufe
vor 2 Wochen

Immobilien Zeitung Juli 2019

  • Text
  • Kaernten
  • Immosale
  • Zeitung
  • Landesregierung
  • Kaernten
  • Immobilien
  • Immobilienmagazin
Herzlich Willkommen zur Juli 2019 Ausgabe der Immobilien Zeitung ImmoSale24

DAS IMMOBILIENMAGAZIN

DAS IMMOBILIENMAGAZIN Nr. 36 / Juli 2019 Umbau Gesundheitsamt Bahnhofstraße beginnt Besichtigung vor Baustart: Stadtrat Markus Geiger mit DI (FH) Robert Slamanig, Leiter der Abt. Facility Management und Projektleiter Ing. Thomas Pokerschnig. © StadtPresse / Wedenig In den Räumlichkeiten des ehemaligen Papier- und Schreibwarenfachgeschäfts Strein entsteht das neugestaltete, topmoderne, barrierefreie Gesundheitsamt für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Umbau beginnt nächste Woche, Fertigstellung im Februar 2020. 22 Das Klagenfurter Gesundheitsamt übersiedelt ins Erdgeschoß! Für Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies ein Höchstmaß an Komfort, denn Labor, Impfservice etc. werden wesentlich einfacher erreichbar sein. „Die Steigerung der Bürgerfreundlichkeit und die Modernisierung mittels Kommunikationsmittel steht an oberster Stelle“ betont Stadtrat Markus Geiger. „Der gesamte rund 450 Quadratmeter große Bereich wird bequem und selbstverständlich barriererfrei zugänglich sein. Auch die Wartezeit soll so angenehm und kurz wie möglich ausfallen, hier wird modernste Technik eingesetzt“, so Geiger. Neben der großzügigen Gestaltung des Wartebereichs, einer Portierloge, modernen Räumen für Labor, Impfservice und Ärzte des Gesundheitsamtes wird mittels eines zeitgemäßen Aufrufsystems auch die Terminkoordination komfortabler. Im Zuge des Umbaus werden selbstverständlich auch Lüftungsanlage, Datennetzinfrastruktur etc. auf den neuesten Stand gebracht. Innen wird das Gebäude topmodern, außen wird die Fassade des schönen Altstadthauses wiederhergestellt. „Die Schaufenster im Erdgeschoß werden dem Denkmalschutz entsprechend rückgebaut und originalgetreu mit der ursprünglichen Fassade abgestimmt“, so DI (FH) Robert Slamanig, Leiter der städtischen Abteilung Facility Management und Projektleiter Ing. Thomas Pokerschnig. Die Umbauarbeiten werden von der Innenseite des Gebäudes durchgeführt, auf der Bahnhofstraße wird es keinerlei Einschränkungen geben. Bis 2017 war das Papierfachgeschäft Strein Mieter in diesem Gebäude der Stadt. Gleich nach der Geschäftsauflösung wurde mit der Planung für die neuen Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes begonnen. Die Stadt investiert in den Umbau des neuen Gesundheits-Servicezentrums rund 1 Million Euro.

Mit der Wohnbauförderung zum Wohn(t)raum Eigenheim Die meisten Kärntnerinnen und Kärntner bevorzugen es in Einfamilienhäusern zu leben. Doch der Traum vom Eigenheim muss sich nicht immer in Form eines Neubaus auf unbebauten Flächen realisieren. Bereits bestehende Objekte bieten zumeist eine wunderschöne, finanziell erschwingliche Alternative. Hinzukommend stärkt man damit den unmittelbaren Orts- und Stadtkern, dem verwaiste, unbewohnte, leerstehende Häuser den Charme nehmen. Die Kärntner Wohnbaupolitik hat sich zum Ziel gesetzt leistbares, komfortables Wohnen für die Kärntner Bevölkerung nachhaltig sicherzustellen, denn jede und jeder soll die Chance haben sich ein komfortables Zuhause zu schaffen. Egal ob bewohnt oder unbewohnt, Ein- oder Zweifamilienhäuser: für bereits bestehende Eigenheime mit höchstens zwei Wohnungen in Siedlungsschwerpunkten gemäß dem örtlichen Entwicklungskonzept der jeweiligen Standortgemeinde bietet die Wohnbauförderung Kärnten diverse attraktive Fördermodelle. Allerdings müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein, damit Förderungen zulässig sind: ✓✓ Der Förderungswerber/ die Förderungswerberin ist eine begünstige Person (höchstzulässiges Jahreseinkommen ist zu beachten). ✓✓ Es liegt kein Kauf im Nahebereich der Förderungswerbenden vor. ✓✓ Der Erwerb der Liegenschaft bzw. des Förderobjektes erfolgt zu einem angemessenen, sprich ortsüblichen, Kaufpreis. ✓✓ Der Kaufvertrag wurde vor maximal einem Jahr vor Antragstellung rechtswirksam abgeschlossen. ✓✓ Das Bestandsobjekt entspricht zum Zeitpunkt der Antragstellung oder binnen einem Jahr ab Beantragung der Förderung den Mindestanforderungen an die Energiekennzahlen. ✓✓ Das Gebäude oder Gebäudeteile müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung älter als 20 Jahre sein. ✓✓ Das geförderte Objekt wird hauptwohnsitzlich genutzt. ✓✓ Die Nutzfläche der geförderten Wohnung übersteigt 200 m² nicht. Die Förderung erfolgt durch die Gewährung eines Förderungskredites im Ausmaß von höchstens 300 Euro pro Quadratmeter Nutzfläche in Abhängigkeit von der Haushaltsgröße mit einer Laufzeit von 20 Jahren bei einer Verzinsung von 0,7 Prozent jährlich und einer monatlichen Rückzahlung. Beim Erwerb von Bestandsobjekten in Orts- und Stadtkernen besteht die Wahlmöglichkeit zwischen einem Förderungskredit oder einem Direktzuschuss in der Höhe von 12.000 Euro. Zusätzlich zu dieser Förderung besteht die Möglichkeit für thermisch-energetische Sanierungen, Zu- bzw. Umbaumaßnahmen, den Einbau einer zweiten Wohnung oder den barrierefreien Ausbau des erworbenen Wohnobjektes eine Wohnbauförderung zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wohnbau.ktn.gv.at. BEISPIEL: Gegenstand: Erwerb eines Bestandsobjektes im Siedlungsschwerpunkt Bestand: Bestehendes Einfamilienhaus Baubewilligung: 1952 Bestandsfläche: 104,80 m² Personen: Jungfamilie mit 2 Kindern Förderbare Nutzfläche: 90 m² Förderhöhe: EUR 27.000 (EUR 300x90m²) www.ktn.gv.at

Immobilien Zeitung ImmoSale24 Ausgaben

Immobilien Zeitung Jänner 2019
Immobilien Zeitung Februar 2019
Immobilien Zeitung März 2019
Immobilien Zeitung April 2019
Immobilien Zeitung Mai 2019
Immobilien Zeitung Juni 2019
Immobilien Zeitung Juli 2019
Immobilien Zeitung Ausgabe Jänner 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Feber 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe März 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe April 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Mai 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juni 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Juli 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe August 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe September 2018
Immobilien Zeitung Ausgabe Oktober 2018
Immobilien Zeitung November 2018
Immobilien Zeitung Dezember 2018
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Jänner 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Februar 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe März 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe April 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe Oktober 2017
Immobilien Zeitung - Ausgabe November 2017
Immobilien Zeitung Ausgabe Dezember 2017
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe August 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe September 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Oktober 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe November 2016
Immobilienmagazin Kärnten - Ausgabe Dezember 2016

Wir auf Facebook

IMMOSALE24


Gemeinsam Wohn(t)räume erfüllen, besser bauen und schöner wohnen – für ein lebenswertes Zuhause und die eigene Zukunft.
Werden auch Sie Teil dieses einzigartigen Projekts und nutzen Sie unsere Plattform, die es so nur einmal gibt.

ANSPRECHPERSONEN


Chefredakteur: Kogler Wolfgang
Tel: 0664/73 18 90 65
w.kogler@immosale24.net